Entstehung eines Gartens 

 

1. Der Gartenentwurf

Ein alter Obst- und Gemüsegarten wird zu einem Naturgarten ohne Rasenflächen umgestaltet. Kieswege teilen den Garten in verschiedene Räume und mit diesen werden alle Gartenbereiche miteinander verbunden.
Es entsteht ein Hochbeet mit Kiesfläche, ein zentrales Sonnenbeet und ein Schattenbeet unter den noch vorhandenen Obstbäumen. Die Bepflanzung erfolgt mit Stauden und Gräsern. Im Randbereich entsteht eine blühende Hecke mit verschiedenen Gehölzen und mit Stauden unterpflanzt, als Abschluss zur Straße. Kleine Sitzflächen werden in die Beetflächen integriert und mit den Kieswegen verbunden.

 

 

2. Umsetzung des Entwurfs   

A: Hochbeet eingefasst in einer umlaufenden Trockenmauer 

 B: Sonnenbeet

C: Schattenbeet

 

3. Bauphase für die Kieswege und das Hochbeet

Die Kieswege werden mit einem verdichteten Unterbau und einem Stahlband als Randeinfassung gebaut. Die Trockenmauer für das Hochbeet entsteht aus einem regionalem Kalkbruchstein.

 


1  

4. Umsetzung des Pflanzplans  

Bepflanzung der neu geschaffenen Beetflächen mit Stauden und Gräsern im Frühjahr.

A: Hochbeet 

 B: Sonnenbeet

C: Schattenbeet

 

5. Nach einem Jahr  


1  

6. Der eingewachsene Garten nach zwei Jahren 


1